Travel // München

16:08

München. Ich hatte nie Bezug zu München. Die meisten Münchner, die ich flüchtig kennengelernt habe, habe ich nicht verstanden oder wir waren so was von null auf einer Wellenlänge, dass sich kein Kontakt oder sonstiges ergeben hat. So etwa 2007 habe ich dann bei Dreharbeiten Clemens aus München kennengelernt. Und ich habe ihn verstanden und er war sehr nett. Mein Interesse an München wurde geweckt. Zu dem Zeitpunkt lebte ich in Berlin und Clemens war öfters zum drehen in Berlin daher ergab sich kein Münchenbesuch. Die Jahre vergingen. Ich zog wieder nach Hamburg und da ist München auch nicht um die Ecke.
Da meine bessere Hälfte David in München aufgewachsen ist, war es nur eine Frage der Zeit bis wir zusammen hinfahren. Und nun war ich auch neugierig und gespannt auf dieses München. Zwischenzeitlich habe ich auch Mixen aus München kennengelernt. Und der Mixen Michi ist durch und durch Münchner. Und weil er immer so tolle Sachen geschrieben und erzählt hat aus seiner Stadt, war ich nur positiver Dinge und freute mich sehr diese mir fremde Stadt kennenzulernen.  
Da es hier in Sevilla es in letzter Zeit sehr warm wurde planten wir eine Reise in die Berge und nach München. Wir hatten derbe Glück mit dem Wetter. Auch wenn es für uns nicht ganz so warm sein müsste, ist es doch schön in der Sonne zu spazieren und draussen zu sein.
Unser Hotel war zentral im Glockenbachviertel. Was mir zu dem Zeitpunkt nichts sagte aber es war halt zentral. Wir wurden von Freunden direkt empfangen und gingen was essen. Und ja die bayrische Küche mein absolutes Favourite. Ich liebe Knödel und Braten und Bretzen und Obazda und Leberkäse und und und....ich hatte leider nur zwei Tage und konnte nicht mehrmals am Tag essen aber ich hab mein Bestes gegeben.
Ich bin wirklich total begeistert von dieser Stadt. Es ist sehr gemütlich in München und nicht so gross wie ich dachte. Und sehr Hundefreundlich, was mich immer positiv stimmt. Fast jeder hatte einen Hund und nicht angeleint und die Dogs waren immer freundlich. Vielleicht auch weil München so grün ist und auch sein Umland lädt ein zum Spazieren gehen. Und dann dieser Fluss. Kristallklar. Die Isar ist so erfrischend und man kann überall baden und auch zwischendurch in der Mittagspause. Das Hauptproblem was man immer so hört ist ja auch nicht die Stadt sondern eher die Bewohner. Und auch hier muss ich sagen, die Menschen, die ich getroffen habe waren super nett und normal. Klar gibt es diese Schickeria, den Hipster aus dem Jahr 1999, so würde ich ihn beschreiben, aber in Hamburg gibt's die auch (Eppendorf, Blankanese, eigentlich auch Schanze, leider), nur in Berlin nicht weil da keiner so richtig Geld hat.
Die Maximilianstrasse prollt halt rum aber da hängt man halt nicht ab ausser du willst dir mal schnell ne Uhr kaufen für 38.000€. Gönn dir. Die bayrische Sprache wird mir immer ein Rätsel bleiben. Aber so ist es immer mit Mundart. Wenn der Hesse richtig hessisch spricht und der Hamburger sein Plattdüütsch bin ich auch raus.
Jetzt ist es doch ein langer Text geworden aber gut muss man nicht lesen kann man. Es kommen noch Berichte von der Reise, dem super Hotel und der Schweiz aber bis jetzt geniesst meinen kurzen Blick auf München. My Love Affair.


Die Isar













 Die City








 














Ze Food 



















You Might Also Like

0 Kommentare

Popular Posts